Was tun wir
Home

Hilfstransport ins verstrahlte Weißrussland

Die nächste humanitäre  Hilfsaktion Vereins Tschernobyl-Hilfe Erbeskopf e.V. wird  vorraus- sichtlich  im  Januar 2005  nach  Rubel  in der Region Stolin starten.   Diese   Region  gehört zu den international anerkannten strahlenverseuchten Gebieten Weißrusslands.

Anlässlich  des  weißrussischen  Weihnachtsfestes  am  6. Januar  ruft die Tschernobyl-Hilfe Erbeskopf e.V.  wiederum  dazu auf,  die Not  der Menschen in dieser Region zu lindern und besonders den Kindern und den Älteren zu Weihnachten eine Freude zu machen.

Unsere  Aktion  „ Kinder beschenken  Kinder “,  bei  der   wir   in   den   vergangenen  Jahren Geschenkpakete in Schuhkartongröße sammelten, haben wir auf Wunsch unserer Partner in Weißrussland  geändert.  Wegen  der  schlechten  wirtschaftlichen Situation in Weißrussland sammeln  wir  Lebensmittel  und  Lebensmittelpakete,  max. 25kg,  für ältere  Menschen und arme  Familien  und  bitten  um  Ihre  Mithilfe.  Neben  den  Lebensmitteln  sammeln wir auch Spenden zum Kauf von dringend benötigten Medikamenten und Schulbedarf.

Benötigt werden:
Speiseöl, Nudeln, Reis, Grieß, Linsen, Erbsen, Pflanzenmargarine, Pflanzenfett,
Kakao, Nutella, Gemüsebrühe, Tee, Süßstoff, Zucker, Mehl, Kaffee, Gewürze,
Jodsalz, Obst- und Gemüsekonserven, Multivitamin-Tabletten, Hygieneartikel,
Seife, Duschgel, Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten, Universalreiniger,
Waschpulver, Spülmittel, Zündhölzer, Kerzen, Taschenlampen, Batterien,
Kalender und jetzt zu Weihnachten auch Rosinen, Nüsse, Mandeln,
Backpulver, Vanillezucker, Schokolade, Gebäck und Süßigkeiten.

Lebensmittel und Spielsachen können auch separat abgegeben werden.

Lebensmittelpakete
dürfen keinerlei tierische Produkte enthalten,
egal in welcher Form !!!!

Also kein Milchpulver, kein Käse, keine Fleisch- oder Fischkonserven, keine Rinderbrühe, keine Wurst etc. und auch keine Gummibärchen.

Das Haltbarkeitsdatum der Produkte muß mindestens bis Ende März 2003 gehen.

Bitte laden Sie sich hier unsere Liste herrunter (Word-File 70kB).
Achtung: Zum Anzeigen der Liste wird das
Programm Word von Microsoft© benötigt.

Bitte beachten Sie beim  Einkauf  und beim  Packen der Lebensmittelpakete diese gelten- den  Vorschriften.  Die  Pakete  werden  vom  Zoll,  an  der  Grenze  zu  Weißrussland,  stich- probenweise  geprüft.  Findet  er  in  den  Paketen  nichts was gegen die Vorschriften ist, ist alles  in Ordnung. Sollte der  Zoll gegen alle Erwartungen doch fündig werden, dann geht das große  Umstülpen  los  mit  der  Folge  von  Zurückweisungen  oder  gar Beschlagnahme der ganzen Ladung.

Selbstverständlich können Sie Lebensmittel und Spielsachen auch separat abgeben.

Persönlich addressierte Pakete
bitte unbedingt mit der Adresse des Absenders in deutsch, des Empfängers möglichst in Deutsch und Russisch versehen, bitte keine sonstige Kennzeichnungen anbringen.

Für  die  Schulen  in  Rubel  und  Hotomel,  Weißrußland  suchen wir 15” VGA-Farbmonitore, 586-Computer,  Drucker,  sowie  Computerteile  wie  Festplatten, CD-Rom-Laufwerke usw., Infos  bei:  Manfred Bungert,   Dhrontalstr. 4,  54426  Neunkirchen   (Tel. 06504-99050,  Fax. 06504-99052)

Sammelstellen:

Die Sammelstellen werden vor Beginn der Sammlung bekanntgegeben.

Gerne können Sie unsere Aktion auch mit einer Spende unterstützen, Selbige werden z. B. zum Kauf von Medikamenten usw. verwandt.

Sparkasse Mittelmosel Eifel·Mosel·Hunsrück
Konto 400 180 20, Bankleitzahl 587 512 30

VR Bank Mosel-Hunsrück eG
Konto 213 71 90, Bankleitzahl 570 698 06

Ab einer Spende von 25 Euro erhalten Sie eine Spendenquittung, bitte vergessen Sie Ihre Adresse nicht auf der Überweisung.

Wir danken Ihnen allen schon jetzt für Ihre Unterstützung.
 

Home Was tun wir